Das Leiden des Architekten an Einkaufszentren

In der Pinakothek der Moderne in München hat heute die Ausstellung "World of Malls. Architektur des Konsums" begonnen. Es ist angeblich das erste Mal, dass sich ein Architekturmuseum mit Einkaufszentren beschäftigt. Präsentiert werden 22 Shoppingcenter aus aller Welt, darunter auch mehrere deutsche.

In der Pinakothek der Moderne in München hat heute die Ausstellung "World of Malls. Architektur des Konsums" begonnen. Es ist angeblich das erste Mal

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats