Das Brandenburger Hexeneinmaleins: "Gewerbege...

Das Brandenburger Hexeneinmaleins: "Gewerbegebiete sind gut ausgelastet" Wirtschaftsministerium geht mit geschönten Zahlen an die Öffentlichkeit / Fördersumme höher als angegeben

Potsdam (EB) tp - Der Streit um die Auslastung ostdeutscher Gewerbegebiete geht in eine neue Runde. Während das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) vor wenigen Monaten noch der These von den "beleuchteten Äckern" widersprach, gibt jetzt ein vom Wirtschaftsministerium in Auftrag gegebenes Gutachten den durchschnittlichen Auslastungsgrad brandenburgischer Gewerbegebiete mit nur noch 37% an. Wirtschaftsminister Burkhard Dreher (SPD) übt sich in Schadensbegrenzung.

Potsdam (EB) tp - Der Streit um die Auslastung ostdeutscher Gewerbegebiete geht in eine neue Runde. Während das Deutsche Institut für Urbanistik (Dif

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats