Corporate Real Estate Management: Des Kaisers...

Corporate Real Estate Management: Des Kaisers neue Kleider? CREM ist anspruchsvolle Managementaufgabe, nicht nur Nebenbeschäftigung / Start eines neuen IZ-Tutorials

Frankfurt am Main (tp) - Die Ansprüche an Immobilienmanager wachsen in der betrieblichen Immobilienverwaltung täglich. Was früher vom Hausmeister quasi nebenberuflich mit erledigt wurde, erfordert heute den kompetenten Manager - Corporate Real Estate Management (CREM) heißt das Schlagwort. Aber mit neuen Begrifflichkeiten allein ist es nicht getan. Was steckt hinter dem Modebegriff? Welche Maßnahmen garantieren tatsächlich eine optimierte Verwaltung von betriebsnotwendigen und nicht-betriebsnotwendigen Immobilien? Eine Antwort versucht das "IZ-Tutorial Corporate Real Estate Management", mit dem wir in dieser Ausgabe starten. Exklusiv für die Immobilien Zeitung nehmen sich die Experten der Unternehmensberatung Immobilien der Jones Lang Wootton GmbH, Frankfurt, einzelner Problembereiche des Themas an und zeigen erste Lösungsansätze für ausgewählte Fragestellungen auf.

Frankfurt am Main (tp) - Die Ansprüche an Immobilienmanager wachsen in der betrieblichen Immobilienverwaltung täglich. Was früher vom Hausmeister qua

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats