Corona drückt Motel One in die roten Zahlen

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Reisebeschränkungen machen der Hotelkette Motel One weiter zu schaffen. Im ersten Quartal sank der Umsatz im Vorjahresvergleich um 86% auf rund 14 Mio. Euro. Unterm Strich stehen rote Zahlen. Die Gruppe will dennoch expandieren.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Reisebeschränkungen machen der Hotelkette Motel One weiter zu schaffen. Im ersten Quartal sank der Umsa

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats