Bijou Brigitte führt "hunderte Gespräche" mit...

Der Schmuckhändler Bijou Brigitte hat wegen der Corona-Krise zum ersten Mal seit Bestehen als Aktiengesellschaft einen Verlust gemacht. Das Filialnetz wurde verkleinert, rund 4 Mio. Euro Miete eingespart.

Der Schmuckhändler Bijou Brigitte hat wegen der Corona-Krise zum ersten Mal seit Bestehen als Aktiengesellschaft einen Verlust gemacht. Das Filialnet

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats