Benchmarking für Immobilienunternehmen: Mehr ...

Benchmarking für Immobilienunternehmen: Mehr als nur eine Konkurrenzanalyse Auch der Vergleich mit anderen Branchen bringt's / Von Dr. Stephan Kippes / Teil 1

Puchheim (tp) - Der über Kennziffern geführte Vergleich mit anderen Unternehmen - kurz: Benchmarking - ist in vielen Branchen bereits selbstverständlich. In der Immobilienwirtschaft stößt das Konzept allerdings nur auf verhaltene Resonanz. Dabei können auch Immobilienunternehmen durch gezieltes Benchmarking sowohl ihre Schwächen als auch ihre noch unerschlossenen Potentiale offenlegen. Dr. Stephan Kippes, Geschäftsführer der RDM-Bayern Service GmbH und Lehrbeauftragter an der FH München, zeigt an dieser Stelle, was sich hinter dem Begriff "Benchmarking" verbirgt und wie Immobilienunternehmen es für sich nutzen können.

Puchheim (tp) - Der über Kennziffern geführte Vergleich mit anderen Unternehmen - kurz: Benchmarking - ist in vielen Branchen bereits selbstverständl

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats