Aus Penny wird in Innenstädten Mini-Penny

Um an Standorte in Innenstädten zu kommen, macht Penny große Kompromisse bei den Flächen. Die Anforderung an die Verkaufsfläche wird auf bis zu 400 m2 gesenkt, auf Parkplätze und Laderampen wird zur Not verzichtet.

Um an Standorte in Innenstädten zu kommen, macht Penny große Kompromisse bei den Flächen. Die Anforderung an die Verkaufsfläche wird auf bis zu 400 m

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats