Aus Biokohlenstoff werden CO2-negative Bausto...

Eberswalde. Durch sauerstoffarme Verkohlung (Pyrolyse) von organischen Materialien kann Kohlenstoff dauerhaft gebunden werden. Deshalb nennen die Carbonauten, ein Start-up aus Giengen in Baden-Württemberg, ihre im brandenburgischen Eberswalde installierte Karbonisierungsanlage die Minus-CO2-Fabrik. Der damit gewonnene Biokohlenstoff kann unter anderem für Baustoffe genutzt werden.

Eberswalde. Durch sauerstoffarme Verkohlung (Pyrolyse) von organischen Materialien kann Kohlenstoff dauerhaft gebunden werden. Deshalb nennen die Car

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats