Altlasten auf ehemaligem Militärgelände: "Die...

Altlasten auf ehemaligem Militärgelände: "Die Ansprüche sind mit Unsicherheiten belastet" Haftung eingeschränkt / Käufern werden unzureichende Altlastenregelungen zugemutet / Von Dr. Günther Hemmerling

Freiburg (am) - Mit der Freigabe militärischer Standorte in der Bundesrepublik Deutschland seit Ende des Zweiten Weltkrieges stellt sich die Frage, wer die auf diesen Standorten eingetretenen Boden- und Wasserverunreinigungen zu beseitigen oder dafür die Kosten zu tragen hat. Die zügige Klärung aller mit der Altlastenverantwortlichkeit verbundenen Fragen liegt insbesondere im Interesse der Kommunen und der Landkreise, die auf diesen Liegenschaften mittelständische Unternehmen, z.B. in Form eines Gewerbeparks, ansiedeln wollen. Häufig weisen die ehemaligen militärischen Standorte bereits eine gute Infrastruktur auf. Das gilt vornehmlich für Flugplätze, da die zur Verfügung stehenden Flächen ausreichend Raum für großzügige Neuansiedlungen bieten.

Freiburg (am) - Mit der Freigabe militärischer Standorte in der Bundesrepublik Deutschland seit Ende des Zweiten Weltkrieges stellt sich die Frage, w

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats