Alstria erhöht seine FFO-Prognose
advertorial

Alstria erhöht seine FFO-Prognose

Der börsennotierte Büroinvestor Alstria weist für die ersten neun Monate 2021 ein besseres operatives Ergebnis (FFO) aus als im Vorjahr. Zukäufe von Immobilien, aber auch Störungen durch die Corona-Krise waren der Grund dafür. Die FFO-Prognose für das Gesamtjahr wird von 108 Mio. auf 115 Mio. Euro angehoben.

Der börsennotierte Büroinvestor Alstria weist für die ersten neun Monate 2021 ein besseres operatives Ergebnis (FFO) aus als im Vorjah

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats