Allianz Real Estate 2015: Kredite wichtiger a...

Die Allianz Real Estate macht in diesem Jahr offenbar mehr Neugeschäft mit Immobilienfinanzierungen als mit dem Erwerb von Immobilien. Nach den vom Management der Immobiliensparte des Versicherers heute auf der Expo Real in München präsentierten Zahlen wurden seit Jahresbeginn in den USA und in Europa neue Finanzierungen im Umfang von 1,85 Mrd. Euro ausgereicht. Demgegenüber wurden nur für 1,45 Mrd. Euro neue Immobilien erworben. Derzeit verwaltet die Allianz Real Estate einen Bestand aus Immobilien und Immobilienfinanzierungen von 37,4 Mrd. Euro (was einer Quote von rund 4% am Gesamtvermögen der Allianz entspricht), davon 5 Mrd. Euro in Deutschland. Olivier Téran, CIO des Unternehmens, kündigte heute an, bis 2019 solle der Bestand auf 60 Mrd. Euro wachsen. Auch das Geschäft der Deutschlandniederlassung wird in diesem Jahr von neuen Finanzierungen dominiert. Jedenfalls auf den ersten Blick.

Die Allianz Real Estate macht in diesem Jahr offenbar mehr Neugeschäft mit Immobilienfinanzierungen als mit dem Erwerb von Immobilien. Nach den vom M

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats