Accor arbeitet an Europas größtem Franchisene...

Accor arbeitet an Europas größtem Franchisenehmer

AccorHotels treibt den Umbau des Immobilienportfolios weiter voran. Neben dem Kauf von fünf deutschen Hotels für 130 Mio. Euro arbeiten die Franzosen am Aufbau von Europas größter Franchisenehmergesellschaft. Diese soll künftig nicht nur Hotels der Franzosen kaufen und betreiben, sondern es seien auch Deals mit Hotels anderer Ketten möglich, erläutert Accor-Manager John Ozinga.

AccorHotels treibt den Umbau des Immobilienportfolios weiter voran. Neben dem Kauf von fünf deutschen Hotels für 130 Mio. Euro arbeiten die Franzosen

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats