Amundi kauft Frankfurter DB-Netz-Zentrale

Phoenix und Groß & Partner haben die projektierte Frankfurter DB-Netz-Zentrale mit 52.000 qm Bürofläche an einen von Amundi Real Estate verwalteten Fonds verkauft. Es soll sich dabei um die bislang größte Immobilientransaktion des Jahres in Frankfurt handeln. Marktkenner schätzen das Transaktionsvolumen auf etwa 300 Mio. Euro.

Phoenix und Groß & Partner haben die projektierte Frankfurter DB-Netz-Zentrale mit 52.000 qm Bürofläche an einen von Amundi Real Estate verwaltet

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats