Zwangsvollstreckungsrecht: Auch ein indirekt ...
Zwangsvollstreckungsrecht

Auch ein indirekt erwerbender Gläubiger gilt als befriedigt

Quelle: BTR
Stephan Zuber.
Stephan Zuber.

Der Gläubiger muss die Befriedigungsfiktion des § 114 a ZVG auch gegen sich gelten lassen, wenn er die Immobilie nicht selbst, sondern durch einen Dritten erwirbt, auf den er einen beherrschenden Einfluss hat, sei es durch gesellschaftsrechtliche, organisatorische oder vertragliche Bindungen.

OLG Saarbrücken, Beschluss vom 4. Juni 2013, Az. 4 U 4/13

Der Gläubiger muss die Befriedigungsfiktion des § 114 a ZVG auch gegen sich gelten lassen, wenn er die Immobilie nicht selbst, sondern durch einen Dr

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats