UMLAGE VON NEBENKOSTEN: Der Gewerbemieter trä...
UMLAGE VON NEBENKOSTEN

Der Gewerbemieter trägt nicht immer die Nebenkosten

Bild: LOVELLS
Siegrun Müller
Siegrun Müller

In wirtschaftlichen Krisenzeiten rückt neben dem Mietzins auch die so genannte "zweite Miete" in den Blickpunkt. Für Vermieter und Mieter sind Nebenkosten, je nachdem wer sie nach den mietvertraglichen Regelungen zu tragen hat, eine erhebliche finanzielle Belastung. In Gewerbemietverträgen werden Nebenkosten "großzügig" auf die Mieter umgelegt. Die Rechtsprechung stellt an die Umlegbarkeit jedoch teilweise strenge Anforderungen. Rechtsanwältin Siegrun Müller erläutert die Einzelheiten.#B2V1M#

In wirtschaftlichen Krisenzeiten rückt neben dem Mietzins auch die so genannte "zweite Miete" in den Blickpunkt. Für Vermieter und Mieter sind Nebenk

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats