Steuerrecht: Zivilrechtliche Wirksamkeit als ...
Steuerrecht

Zivilrechtliche Wirksamkeit als Maßstab für Fristberechnung

Quelle: K&L Gates
Valentina Farle.
Valentina Farle.

Für die Berechnung der Zehnjahresfrist zur Besteuerung privater Veräußerungsgeschäfte mit Grundstücken kommt es bei Vereinbarung einer aufschiebenden Bedingung auf die zivilrechtliche Wirksamkeit des Verpflichtungsvertrags an, nicht auf den Kaufvertragsabschluss.

FG Münster, Urteil vom 22. Mai 2013, Az. 10 K 15/12 (n.rkr.)

Für die Berechnung der Zehnjahresfrist zur Besteuerung privater Veräußerungsgeschäfte mit Grundstücken kommt es bei Vereinbarung einer aufschiebenden

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats