Steuerrecht: Vorarbeiten bedeuten noch keinen...
Steuerrecht

Vorarbeiten bedeuten noch keinen gewerblichen Grundstückshandel

Bild: WH
Matthias Hoppe.
Matthias Hoppe.

Wird in Kenntnis der fehlenden Genehmigungsfähigkeit mit Maßnahmen zur Planung und Bebauung sowie zur Veräußerung begonnen und kommt es nicht zur Bebauung und zum geplanten Teilverkauf, rechtfertigt dies nicht die Annahme eines gewerblichen Grundstückshandels.

BFH, Urteil vom 20. November 2012, Az. IX R 10/11

Wird in Kenntnis der fehlenden Genehmigungsfähigkeit mit Maßnahmen zur Planung und Bebauung sowie zur Veräußerung begonnen und kommt es nicht zur Beb

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats