Steuerrecht: Bagatellgrenze bindet Finanzgeri...
Steuerrecht

Bagatellgrenze bindet Finanzgerichte nicht

Quelle: K&L Gates
Rainer Schmitt.
Rainer Schmitt.

Ein Verzicht auf die Umsatzsteuerbefreiung bei der Grundstücksvermietung setzt voraus, dass das Grundstück vom Mieter ausschließlich für Umsätze verwendet wird, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen. Die Gerichte sind nicht an die 5% Bagatellgrenze der Finanzverwaltung gebunden.

Niedersächsisches FG, Urteil vom 11. April 2013, Az. 5 K 393/11

Ein Verzicht auf die Umsatzsteuerbefreiung bei der Grundstücksvermietung setzt voraus, dass das Grundstück vom Mieter ausschließlich für Umsätze verw

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats