Mietrecht: Mietminderung ohne Nennung der gen...
Mietrecht

Mietminderung ohne Nennung der genauen Mangelursache gültig

Quelle: RW
Dr. Lars Kölling.
Dr. Lars Kölling.

Für eine Mietminderung gemäß § 536 Abs. 1 BGB müssen nur die "Mangelsymptome" dargelegt werden, die die Tauglichkeit der Mietsache zum vertragsgemäßen Gebrauch beeinträchtigen, nicht hingegen das Maß der Gebrauchsbeeinträchtigung oder die - häufig unbekannte - Ursache des Mangels.

BGH, Urteil vom 25. Oktober 2011, Az. VIII ZR 125/11

Für eine Mietminderung gemäß § 536 Abs. 1 BGB müssen nur die "Mangelsymptome" dargelegt werden, die die Tauglichkeit der Mi

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats