IMMOBILIENANZEIGEN: Dank EnEV: Bei Anzeigen d...

Nach der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) sind in Immobilienanzeigen bei Verkauf oder Vermietung zusätzliche Pflichtangaben zum energetischen Zustand des Gebäudes zu machen. Das schreibt der § 16a EnEV 2014 vor, die nach ihrer Verkündung im Bundesgesetzblatt vergangene Woche am 1. Mai 2014 in Kraft tritt (BGBl. 2013, Teil I, 3951 ff.). Nach dem Wortlaut der Norm sind eigentlich vor allem Verkäufer und Vermieter in der Pflicht. Über das Wettbewerbsrecht treffen die Vorgaben allerdings auch Makler und Verwalter, die Anzeigen schalten. Wer als Eigentümer die Angaben weglässt, muss mit Bußgeld bis zu 15.000 Euro rechnen. Wer als Immobilienvermittler an dieser Stelle ungenau arbeitet, gerät in Gefahr, abgemahnt zu werden.

Nach der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) sind in Immobilienanzeigen bei Verkauf oder Vermietung zusätzliche Pflichtangaben zum energetischen Zu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats