BAULANDERWERB: Umlegung: Vom Acker zum Grunds...
BAULANDERWERB

Umlegung: Vom Acker zum Grundstück

Deutsche Gemeinden stehen im harten Wettbewerb um Investoren. Hessische Gemeinden haben aus diesem Grund ein Modell entwickelt, wonach Investoren baureifes Land erwerben können und dabei weitgehend Notargebühren, Grunderwerbsteuer und Grundbuchkosten einsparen. Dreh- und Angelpunkt dieses Modells ist die Umlegung als Maßnahme der Bodenordnung. Die Rechtsanwälte Georg Freiherr von und zu Franckenstein und Evelyn Gräfenstein erklären, wie das geht.

Deutsche Gemeinden stehen im harten Wettbewerb um Investoren. Hessische Gemeinden haben aus diesem Grund ein Modell entwickelt, wonach Investoren bau

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats