Wer ein Schadensrisiko nicht erkennen kann, h...
advertorial

Wer ein Schadensrisiko nicht erkennen kann, haftet nicht

Quelle: Topfoto
Dr. Alexander Arndt.
Dr. Alexander Arndt.

Baurecht. Ein Auftragnehmer haftet nicht für Mängel, wenn er die Leistungsvorgaben des Auftraggebers zwar geprüft hat, aber objektiv nicht erkennen konnte, dass die vorgegebenen Verfahrenstechniken fehlerhaft sind.

LG Potsdam, Urteil vom 8. März 2018, Az. 2 O 230/15

Baurecht. Ein Auftragnehmer haftet nicht für Mängel, wenn er die Leistungsvorgaben des Auftraggebers zwar geprüft hat, aber objektiv nicht erkennen k

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats