Was passiert nun mit der Grundsteuer?

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat zu erkennen gegeben, dass es die Erhebung der Grundsteuer auf Basis der jahrzehntealten Einheitswerte für verfassungswidrig hält. Steuerberater Thomas Wagner war bei der Verhandlung diesen Dienstag dabei und saß als Sachverständiger in den Ausschüssen der Bundesländer für ein neues Grundsteuermodell. Er erklärt die Hintergründe. Ein weiteres Ergebnis: Das von den Ländern mehrheitlich gewünschte Reformmodell wird wohl daran scheitern, dass dessen Umsetzung mit bis zu zehn Jahren zu lange dauern würde.

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat zu erkennen gegeben, dass es die Erhebung der Grundsteuer auf Basis der jahrzehntealten Einheitswerte für v

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats