Vergleichswohnung soll für Mieterhöhung irrel...

Vergleichswohnung soll für Mieterhöhung irrelevant werden

Das Bundesjustizministerium und das Bundesinnen- und -bauministerium haben den lange erwarteten Entwurf für eine Reform des Mietspiegelrechts vorgelegt. Dieser sieht unter anderem vor, dass Vergleichswohnungen keine Basis für Mieterhöhungen mehr sein dürfen, sofern ein qualifizierter Mietspiegel vorhanden ist.

Das Bundesjustizministerium und das Bundesinnen- und -bauministerium haben den lange erwarteten Entwurf für eine Reform des Mietspiegelrechts vorgele

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats