Mietkosten für Rauchmelder dürfen nicht umgel...
advertorial

Mietkosten für Rauchmelder dürfen nicht umgelegt werden

Quelle: Bourgeois & Sabeeh
Rechtsanwalt Qutaibah Sabeeh von Bourgeois & Sabeeh.
Rechtsanwalt Qutaibah Sabeeh von Bourgeois & Sabeeh.

Mietrecht. Bei den Kosten für die Miete von Rauchwarnmeldern handelt es sich nicht um Aufwendungen, die der Vermieter auf die Mieter umlegen kann. Denn sie sind mit den Kosten für deren Erwerb gleichzusetzen. BGH, Urteil vom 5. Mai 2022, Az. VIII ZR 379/20

Mietrecht. Bei den Kosten für die Miete von Rauchwarnmeldern handelt es sich nicht um Aufwendungen, die der Vermieter auf die Mieter umlegen kan

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats