Mieterhöhung muss nicht ins kleinste Detail b...
advertorial

Mieterhöhung muss nicht ins kleinste Detail begründet sein

Quelle: privat
Rechtsanwalt Dr. Michael Schultz von Müller Radack Schultz
Rechtsanwalt Dr. Michael Schultz von Müller Radack Schultz

Mietrecht. Um ein Mieterhöhungsverlangen zu erläutern, genügt es, wenn der Vermieter die Gründe angibt, aus denen sich die laufenden Aufwendungen erhöht haben, und die Beträge, die darauf entfallen.
BGH, Versäumnisurteil vom 6. April 2022, Az. VIII ZR 246/20

Mietrecht. Um ein Mieterhöhungsverlangen zu erläutern, genügt es, wenn der Vermieter die Gründe angibt, aus denen sich die laufen

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats