Küstenabbruch auf Rügen: Architekt hat Pflich...
advertorial

Küstenabbruch auf Rügen: Architekt hat Pflicht verletzt

Ein Steilküstenabbruch, der 2005 auf der Ostseeinsel Rügen ein Haus beschädigt hatte, beschäftigte am gestrigen Donnerstag den Bundesgerichtshof (Az. VII ZR 4/12). Eine Grundstückseigentümerin, die ihr Haus an der Küste sanieren wollte, hatte ihren Architekten auf 2,9 Mio. Euro Schadenersatz verklagt. Der BGH stellte eine Pflichtverletzung des Architekten fest.

Ein Steilküstenabbruch, der 2005 auf der Ostseeinsel Rügen ein Haus beschädigt hatte, beschäftigte am gestrigen Donnerstag den Bundesgerichtshof (Az.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats