Keine Neuausschreibung ohne Verhältnismäßigke...
advertorial

Keine Neuausschreibung ohne Verhältnismäßigkeitsprüfung

Quelle: Heuking
Rechtsanwalt Dr. Martin Schellenberg von Heuking Kühn Lüer Wojtek
Rechtsanwalt Dr. Martin Schellenberg von Heuking Kühn Lüer Wojtek

Vergaberecht. Auftraggeber können Vergabeverfahren nach Eingang der Angebote aufheben und die Leistung neu ausschreiben, wenn sie die Vergabeunterlagen wesentlich überarbeiten müssen.
VK Lüneburg, Beschluss vom 19. Juli 2021, Az. VgK-24/2021

Vergaberecht. Auftraggeber können Vergabeverfahren nach Eingang der Angebote aufheben und die Leistung neu ausschreiben, wenn sie die Vergabeunt

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats