Kein voller Vorsteuerabzug für Sanierung des ...

Kein voller Vorsteuerabzug für Sanierung des Homeoffice-Bads

Quelle: Dornbach
Steuerberater Klaus Bührer von Dornbach.
Steuerberater Klaus Bührer von Dornbach.

Steuerrecht. Wird ein Homeoffice steuerpflichtig an den Arbeitgeber vermietet, kann die Vorsteuer aus Renovierungskosten geltend gemacht werden - aber nur für Einrichtungen, die auch beruflich genutzt werden.

BFH, Urteil vom 7. Mai 2020, Az. V R 1/18

Steuerrecht. Wird ein Homeoffice steuerpflichtig an den Arbeitgeber vermietet, kann die Vorsteuer aus Renovierungskosten geltend gemacht werden - abe

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats