Jagdfelds Schadenersatzklage wird im Mai weit...

Das Dortmunder Landgericht hat die Verhandlung der Schadenersatzklage von dem Entwickler des Berliner Luxushotels Adlon, Anno August Jagdfeld, gegen die Versicherung Signal Iduna wegen angeblichen Rufmords nach sieben Tagen Beweisaufnahme vergangenen Freitag für knapp drei Monate auf Eis gelegt. Geklärt ist bisher wenig, der vorsitzende Richter wiederholte den Vorschlag eines Vergleichs. Bis Mitte Mai haben die Parteien Gelegenheit, weiter schriftlich zur Sache vorzutragen.

Das Dortmunder Landgericht hat die Verhandlung der Schadenersatzklage von dem Entwickler des Berliner Luxushotels Adlon, Anno August Jagdfeld, gegen

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats