Gläubiger zahlt nicht für die gerichtliche Ve...
advertorial

Gläubiger zahlt nicht für die gerichtliche Verwaltung

Quelle: Dornbach
Pierre Rosenberger.
Pierre Rosenberger.

Grundstücksrecht. Wird nach der Zwangsversteigerung eines Grundstücks bis zur Zahlung des Meistgebots auf Antrag eines Gläubigers die gerichtliche Verwaltung angeordnet, steht dem Verwalter ein Vergütungsanspruch nur gegen den Ersteher und nicht gegen den Gläubiger zu.

BGH, Urteil vom 26. Februar 2015, Az. IX ZR 172/14

Grundstücksrecht. Wird nach der Zwangsversteigerung eines Grundstücks bis zur Zahlung des Meistgebots auf Antrag eines Gläubigers die gerichtliche Ve

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats