Gelockerte Regeln für Flüchtlingswohnen

Geschätzt rund 300.000 Menschen aus der Ukraine sind bislang nach Deutschland geflüchtet. Sie brauchen ein Dach über dem Kopf. Wohnungsunternehmen, private Vermieter und Immobilienfirmen engagieren sich vielfältig. Das honorieren Bund und Länder mit steuerlichen Erleichterungen. Außerdem wird das Baurecht geändert, damit Unterkünfte zügig realisiert werden.

Geschätzt rund 300.000 Menschen aus der Ukraine sind bislang nach Deutschland geflüchtet. Sie brauchen ein Dach über dem Kopf. Wohnung

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats