Für ausländischen Sub kein vergabespezifische...

Für ausländischen Sub kein vergabespezifischer Mindestlohn

Quelle: MB
Christina Meincke.
Christina Meincke.

Vergaberecht. Ein öffentlicher Auftraggeber darf zumindest dann nicht die Zahlung des vergabespezifischen Mindestlohns fordern, wenn ein Bieter den Auftrag über einen ausländischen Nachunternehmer allein im Ausland ausführen will und dort ein niedrigeres Lohnniveau besteht.EuGH, Urteil vom 18. September 2014, Az. C-549/13

Vergaberecht. Ein öffentlicher Auftraggeber darf zumindest dann nicht die Zahlung des vergabespezifischen Mindestlohns fordern, wenn ein Bieter den A

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats