BFH: Berliner Zweitwohnungssteuer ist keine V...

Bei der Berliner Zweitwohnungssteuer handelt es sich um eine örtliche Aufwandsteuer (Art. 105 II a Grundgesetz). Es ist keine Verbrauchsteuer, die auf einen Nutzer bzw. Konsumenten umgewälzt wird, hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer heute veröffentlichten Entscheidung klargestellt (Beschluss vom 21. April 2016, Az. II B 4/16).

Bei der Berliner Zweitwohnungssteuer handelt es sich um eine örtliche Aufwandsteuer (Art. 105 II a Grundgesetz). Es ist keine Verbrauchsteuer, die au

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats