Anfechtungsfrist für Vormerkungen startet mit...
advertorial

Anfechtungsfrist für Vormerkungen startet mit Antragstellung

Quelle: Linklaters
Rechtsanwältin Mona Habermann von Linklaters
Rechtsanwältin Mona Habermann von Linklaters

Grundstücksrecht. Auch Vormerkungen, die nur künftige Ansprüche sichern, gelten mit dem Zeitpunkt der Antragstellung als vorgenommen, sofern die Entstehung des Anspruches nur noch vom Willen des künftigen Anspruchsinhabers abhängt.
BGH, Urteil vom 25. März 2021, Az. IX ZR 70/20

Grundstücksrecht. Auch Vormerkungen, die nur künftige Ansprüche sichern, gelten mit dem Zeitpunkt der Antragstellung als vorgenommen,

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats