STEGLITZER KREISEL: "... oder kann der weg?"

"Will den jemand haben, oder kann der weg?" Auf diese Frage spitzt sich die Zukunft des bis unters Dach mit Asbest verseuchten leeren Bürohochhauses Steglitzer Kreisel zu. Jetzt hat, wieder einmal, ein Möchtegern-Investor die Hand gehoben und eine Absichtserklärung für den Turm im Stadtteil Steglitz im Südwesten der deutschen Hauptstadt unterzeichnet. Bis Anfang September bleibt dem Interessenten Zeit, den Kaufpreis zu prüfen und eine Finanzierung auf die Beine zu stellen. Dem Vernehmen nach sind Wohnungen geplant.

"Will den jemand haben, oder kann der weg?" Auf diese Frage spitzt sich die Zukunft des bis unters Dach mit Asbest verseuchten leeren Bürohochhauses

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats