KÖ-BOGEN DÜSSELDORF: "Der Standort ist geeign...
KÖ-BOGEN DÜSSELDORF

"Der Standort ist geeignet, Grenzen zu sprengen"

Am 5. Februar stimmte der Rat der Stadt Düsseldorf dem Verkauf des Jan-Wellem-Platzes an das Projektentwicklungsunternehmen die developer zu. Auf der Fläche, auf der sich heute im Wesentlichen Haltestellen für die Rheinbahn befinden, soll das Projekt Kö-Bogen errichtet werden. Die Immobilien Zeitung sprach mit dem Geschäftsführer von die developer, Stefan H. Mühling, über das Projekt und darüber, wie er den Zuschlag bekommen hat.

Am 5. Februar stimmte der Rat der Stadt Düsseldorf dem Verkauf des Jan-Wellem-Platzes an das Projektentwicklungsunternehmen die developer zu. Auf der

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats