BÜROMARKT FRANKFURT: Das Glas im Westhafen is...
BÜROMARKT FRANKFURT

Das Glas im Westhafen ist fast halb voll

Der Westhafen, in eine rezessive Stimmung hineingeboren, entwickelt sich langsamer als erhofft. Bisher konnten nur die Bürogebäude im westlichen Teil, weniger gut ausgestattet und darum billiger, vom großen Flächentausch profitieren. Der Tower dagegen, hochgelobt und viel besichtigt, ist zum Symbolgebäude für die Krise des Frankfurter Büromarktes geworden. Bringt 2006 nun endlich den Durchbruch?

Der Westhafen, in eine rezessive Stimmung hineingeboren, entwickelt sich langsamer als erhofft. Bisher konnten nur die Bürogebäude im westlichen Teil

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats