BERLIN-WILMERSDORF: Lauben statt Luxus kostet...

Wenn in der 46.600 m2 großen Kleingartensiedlung Oeynhausen im gutbürgerlichen Berlin-Schmargendorf der Bau von 700 Nobelwohnungen verhindert wird, droht der öffentlichen Hand eine Strafe von schätzungsweise 25 Mio. Euro. Das ist zu viel fürs Nichtbauen, fanden die Bezirksparlamentarier, zumal Wohnungen in Berlin langsam knapp sind, und gaben grünes Licht. Allerdings gelang es Stadtentwicklungs-Stadtrat Marc Schulte (SPD), die Hälfte der Lauben zu retten.

#B1V4R#

Wenn in der 46.600 m2 großen Kleingartensiedlung Oeynhausen im gutbürgerlichen Berlin-Schmargendorf der Bau von 700 Nobelwohnungen verhindert wird, d

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats