Wohnquartier auf ehemaligem Klinikgelände

Berlin. Das 45 ha große Areal der einstigen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Reinickendorf wirkt wie eine verwunschene Oase inmitten der pulsierenden Großstadt. Am westlichen Rand des Geländes will die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gesobau anstelle zweier alter Bettenhäuser eine Bebauung mit rund 600 Wohnungen realisieren. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat für die konkrete Planung ein Werkstattverfahren initiiert, um Bürgerinnen und Bürger mit ihren Meinungen und Anregungen einzubeziehen.

Berlin. Das 45 ha große Areal der einstigen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Reinickendorf wirkt wie eine verwunschene Oase inmitten der pulsier

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats