Warme Worte für 650 neue Wohnungen in Berlin

Für rund 650 Eigentumswohnungen und Reihenhäuser am Ufer der Dahme warb gestern Abend im prächtigen Ratssaal des Rathauses Köpenick mit warmen Worten Buwog-Geschäftsführer Alexander Happ. Das jüngste und größte Wohnprojekt des deutsch-österreichischen Immobilienunternehmens in der deutschen Hauptstadt soll in den nächsten acht Jahren in zehn Bauabschnitten auf dem rund 100.000 qm großen Produktionsgelände des nach Italien verkauften Pharma-Unternehmens Berlin-Chemie in der Regattastraße entstehen. Im Juni 2012 hat Happ das Gelände erworben.

Für rund 650 Eigentumswohnungen und Reihenhäuser am Ufer der Dahme warb gestern Abend im prächtigen Ratssaal des Rathauses Köpenick mit warmen Worten

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats