Tauziehen um die Blöcke an der Karl-Marx-Alle...

Berlin. Als im vergangenen November publik wurde, dass die Deutsche Wohnen (DW) mehrere Blöcke mit rund 760 Wohnungen an der Karl-Marx-Allee erworben hat, formierte sich breiter Widerstand gegen den Abschluss des Geschäfts. Das soll durch die Beteiligung der kommunalen Gewobag und das Geltendmachen des Vorkaufsrechts zumindest teilweise vereitelt werden.

Berlin. Als im vergangenen November publik wurde, dass die Deutsche Wohnen (DW) mehrere Blöcke mit rund 760 Wohnungen an der Karl-Marx-Allee erworben

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats