Mobile Minibüros für die Großstadt

Tagsüber Arbeitsstätte, nachts Notunterkunft. Van Bo Le-Mentzel, Architekt und Gründer der Tiny Foundation, hat sich das Pick-up House auf einem Piaggo Porter nicht nur ausgedacht, sondern nutzt das motorisierte Minihäuschen selbst als Büro, während er es nachts als Unterschlupf für Menschen ohne feste Bleibe zur Verfügung stellt. Nicht für den Eigengebrauch, sondern zur Vermietung will wiederum das Start-up Tiny Life seine mobile Minibürovariante anbieten.

Tagsüber Arbeitsstätte, nachts Notunterkunft. Van Bo Le-Mentzel, Architekt und Gründer der Tiny Foundation, hat sich das Pick-up House

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats