In Wustrow nichts Neues

Wustrow. Vor 25 Jahren hat die Kölner Fundus-Gruppe die der malerischen Ostseegemeinde Rerik vorgelagerte Halbinsel Wustrow gekauft. Fundus-Chef Anno August Jagdfeld aus Düren will das 965 ha große Eiland mit 100 Häusern und 550 Wohnungen sowie einem Hotel mit 500 Betten bebauen. Doch dagegen wehren sich die Stadtväter. Seit einem Vierteljahrhundert. Jetzt will Fundus den Widerstand aber aufweichen.

Wustrow. Vor 25 Jahren hat die Kölner Fundus-Gruppe die der malerischen Ostseegemeinde Rerik vorgelagerte Halbinsel Wustrow gekauft. Fundus-Chef Anno

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats