Hoffen auf ein gutes Ende für den Kreisel

Berlin. Steht die Baustelle des Projekts ÜBerlin, besser bekannt als Steglitzer Kreisel, still oder wird im Verborgenen im Innern des 120 m hohen Turmgerippes gearbeitet? Adler Real Estate, Mehrheitseigentümer des verantwortlichen Projektentwicklers Consus, lässt wissen, dass auf der Baustelle Arbeiten stattfinden. Der Kran, der vor zwei Jahren aufgebaut worden ist und eine Fahrspur auf der Schlossstraße einnimmt, dreht sich allerdings seit längerem nicht. Die landeseigene Berliner Immobilienmanagement (BIM) als Verkäuferin hat mittlerweile eine Vertragsstrafe verhängt, weil es beim Umbau des in den 1970er Jahren fertiggestellten Kreisels nur schleppend vorangeht.

Berlin. Steht die Baustelle des Projekts ÜBerlin, besser bekannt als Steglitzer Kreisel, still oder wird im Verborgenen im Innern des 120 m hoh

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats