Grand Hotel Heiligendamm: Juristische Hängepa...

Grand Hotel Heiligendamm: Juristische Hängepartie droht

Die gescheiterten Käufer des Grand Hotels Heiligendamm, Palladio und De & De Holding, bezweifeln, das der Rücktritt vom Kaufvertrag durch Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum rechtsgültig ist. Der Rücktritt war erfolgt, nachdem der Kaufpreis nicht fristgemäß eingegangen war. Ernst Bär, Sprecher der ursprünglichen Erwerbergesellschaft Resort Heiligendamm GmbH & Co. KG von Palladio und De & De, kündigte rechtliche Schritte gegen das Vorgehen Zumbaums an. Durch einen schweren Fehler der Verkäuferseite dürfte die Position der verhinderten Käufer deutlich gestärkt worden sein. Jetzt droht eine juristische Hängepartie, obwohl gestern mit dem Hannoveraner Wirtschaftsprüfer und Unternehmer Paul Morzynski schon ein neuer Käufer präsentiert werden konnte.

Die gescheiterten Käufer des Grand Hotels Heiligendamm, Palladio und De & De Holding, bezweifeln, das der Rücktritt vom Kaufvertrag durch Insolve

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats