Graben an der Biegung des Flusses

Berlin. Aufs Bauamt schimpfen, weil nix geht und alles so lange dauert, ist nicht nur in Berlin ein beliebter Sport. Isabell Mattmüller macht da nicht mit. Mit charmanter einjähriger Beharrlichkeit und fast wöchentlichen Telefonaten ergatterte die Berliner Niederlassungsleiterin der ANH Hausbesitz für gleich zwei Bürohäuser an der Biegung des Flusses Spree eine Baugenehmigung. Mittlerweile ist sie im dritten Stock angekommen. Im August wird Richtfest gefeiert.

Berlin. Aufs Bauamt schimpfen, weil nix geht und alles so lange dauert, ist nicht nur in Berlin ein beliebter Sport. Isabell Mattmüller macht da nich

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats