Endlich hat der BER eine Zukunft in Aussicht

14 Jahre nach dem ersten Spatenstich ist der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) tatsächlich am Netz. Ironie des Schicksals: Am neuen Airport können jetzt zwar Flieger starten und landen, doch infolge der Corona-Pandemie wird kaum geflogen. Damit fehlen wichtige Einnahmen, die nach einer Explosion der Baukosten bitter nötig gewesen wären. Immerhin hat die Flughafengesellschaft noch einige Entwicklungsflächen in petto.

14 Jahre nach dem ersten Spatenstich ist der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) tatsächlich am Netz. Ironie des Schicksals: Am neuen Air

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats