Berliner Märkisches Viertel wird 120 Mio. Eur...

Berliner Märkisches Viertel wird 120 Mio. Euro teurer

Gestiegene Baukosten, unerwartet hohe Asbestbelastungen und umzugsfreudige Mieter haben die Preise getrieben. Statt 440 Mio. Euro muss die kommunale Wohnungsgesellschaft Gesobau für die Sanierung von knapp 13.400 Wohnungen im Plattenbaugebiet Märkisches Viertel jetzt 560 Mio. Euro ausgeben.

Gestiegene Baukosten, unerwartet hohe Asbestbelastungen und umzugsfreudige Mieter haben die Preise getrieben. Statt 440 Mio. Euro muss die kommunale

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats