Berliner Gropiusstadt wird nachverdichtet

Berliner Gropiusstadt wird nachverdichtet

Am 7. November 1962 legten Bauhausarchitekt Walter Gropius und der Regierende Bürgermeister Willy Brandt den Grundstein für die Hochhaussiedlung Gropiusstadt im Süden des damaligen Westberlins. Um die gut vermieteten Wohnungen und die Siedlung zum 50. Geburtstag wieder Schick zu kriegen, will die kommunale Wohnungsgesellschaft degewo als einer der großen Vermieter im Quartier einen hohen zweistelligen Millionenbetrag ins Viertel lenken.

Am 7. November 1962 legten Bauhausarchitekt Walter Gropius und der Regierende Bürgermeister Willy Brandt den Grundstein für die Hochhaussiedlung Gro

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats